Pixelcharacters: Pauline Kaiser, Tim Grieser, Julia Litke, Victoria Maly

Pixelcharacters: Pauline Kaiser, Tim Grieser, Julia Litke, Victoria Maly

Medienbildung: Ein Kinderspiel?!

Tipps für Eltern

Alle Vorträge und Filme finden im FEZino im oberen Foyer statt.

"Positive Kinderinternetseiten – Die Kindersuchmaschine fragFINN"
(oberes Foyer, Kinosaal)

Vortrag von Julia Bauer
, fragFiNN e.V.
Digitale Medien sind für unsere Kinder selbstverständliche Lebensbegleiter. Studien zeigen, dass die meisten Kinder sich ein Tablet wünschen und fast alle Jugendlichen ein Smartphone besitzen. Doch können unsere Kinder im Internet überhaupt sicher surfen? Mit der Suchmaschine für Kinder fragFINN (www.fragfinn.de) und der zugehörigen Browser-App werden nur für Kinder geeignete, von Medienpädagogen redaktionell geprüfte Internetseiten gefunden. Das Angebot richtet sich an Grundschülerinnen und -schüler und eignet sich insbesondere für erste eigene Schritte im Internet. Der Vortrag gibt nicht nur einen Einblick in die bunte Palette an unbedenklichen Kinderinternetangeboten, sondern auch Tipps und Tricks, wie Kinder einen sicheren Umgang mit dem Internet erlernen können.

"Schöne, bunte Medienwelt – wie ich den Durchblick behalte und mein Kind dabei unterstützen kann"
(oberes Foyer, Kinosaal)

Vortrag von Kristin Narr, Medienpädagogin, Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
Medien sind immer wieder ein großes Thema in der Familie. Was ist das richtige Maß, wie kann ich mein Kind gut unterstützen, wo bekomme ich Tipps und Hinweise zu einem geeigneten Umgang? Der Input der Medienpädagogin Kristin Narr thematisiert kindliches und jugendliches Medienverhalten und die Mediennutzung in der Familie sowie zahlreiche Tipps und Anlaufstellen für Eltern.

"Coding und Making mit Kindern"

(oberes Foyer, Kinosaal)

Vortrag von Kristin Narr
, Medienpädagogin, Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
Neben der weitbekannten Mediennutzung rund um bereits produzierte Medienprodukte oder fertige Computerspiele, gibt es auch zahlreiche kreative Formen der Mediennutzung. Hier vor allem Dinge, die jeder (!) selbst machen kann. Sich einen kleinen Roboter zu bauen, macht Spaß und man versteht dabei quasi automatisch, wie dieser Roboter funktioniert.

Ponyhof
(Kurzfilm Niederlande, oberes Foyer, Kinosaal)

Die 8-jährige Emma liebt das Computerspiel "Pony Place" und verbringt Stunden damit, ihre virtuellen Pferde zu versorgen. Als sie mit ihren Eltern in den Urlaub fährt, bittet sie ihre Oma darum, sich um die virtuelle Pony-Farm zu kümmern. Natürlich möchte diese ihrer Enkelin den Gefallen tun und willigt ein. Allerdings gestaltet sich die Aufgabe schwieriger als gedacht.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
(oberes Foyer, Kinosaal)

Fantasievolle Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers. Ein Film über die Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Roboter mit Herz.

WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf
In einer fernen Zukunft, die Menschen haben die Erde längst verlassen, arbeitet der kleine Müllrobotor WALL-E trostlos vor sich hin.